Sie haben Fragen?
0214 / 860 900 10
Sie haben Fragen?
0214 / 860 900 10

01.09.2018Frühzeitige Planung für eine sichere Immobilienfinanzierung

Wenn der Kauf nicht aus eigenen Mitteln getilgt werden kann, braucht es die richtige Strategie:

Wer eine Immobilie kaufen oder bauen möchte – sei es zur Selbstnutzung oder als Kapitalanlage – kann diese finanzielle Herausforderung in der Regel nicht komplett aus eigenen Mitteln stemmen. Dann braucht es eine strategisch geplante Finanzierung, die nicht nur den aktuellen Lebensumständen gerecht wird, sondern auch in Zukunft, falls sich diese Umstände ändern. Immobilienmakler Jürgen Juber aus Leverkusen unterstützt seine Kunden seit vielen Jahren beim Immobilienkauf und dabei, die passende Finanzierung zu finden.

„Erfahrungsgemäß kaufen die meisten Menschen nur einmal im Leben eine Immobilie und sehen sich dann mit vielen Fragen konfrontiert“, weiß Jürgen Juber, Geschäftsführer der Leverkusener Juber & Schlinghoff Immobilien Marketing GmbH. „Hier stehen wir ihnen dann mit unserer langjährigen Erfahrung und einer umfassenden Beratung gern zur Seite.

Wie setzt sich das Hausgeld zusammen? Welche Kaufnebenkosten gibt es? Wann ist die Courtage fällig? Diese Informationen brauchen Käufer unter anderem, um sich über die Höhe des Darlehens Klarheit zu verschaffen. „Damit sollten sich Kaufinteressenten auch schon beschäftigen, ehe sie mit der eigentlichen Suche nach einer Immobilie beginnen“, so Jürgen Juber. „Denn nur so können die Weichen für eine sichere Immobilienfinanzierung rechtzeitig gestellt werden.“ Auch empfiehlt der Immobilienexperte, 20 bis 30 Prozent des Kaufpreises als Eigenkapital einzubringen, um gute Konditionen für die Finanzierung zu erhalten.

Kreditanbieter gibt es viele und auch die Vielfalt der Darlehensangebote steigt immer weiter. Ob beispielsweise ein Hypothekenkredit die beste Lösung ist, ein Mix aus Bausparvertrag und Bankkredit oder ein Kredit von der KfW-Bank muss jeder Kaufinteressent aufgrund seiner individuellen Situation entscheiden. „Ein intensiver Vergleich ist aber in jedem Fall unerlässlich“, sagt Jürgen Juber. „Und dafür sollte man entsprechend Zeit einplanen.“

Darüber hinaus rät der erfahrene Immobilienmakler zu prüfen, ob und welche staatlichen Zuschüsse in Frage kommen, ob der Immobilienkauf eventuell Steuervorteile mit sich bringt und wie es mit der Anschlussfinanzierung aussieht, für die zum Beispiel Forward-Darlehen oder Sparverträge in Frage kommen. „Wer eine Immobilie kaufen möchte, sollte sich auch Spielraum für Sondertilgungen lassen“, rät Jürgen Juber. „Wird eine größere Erbschaft oder eine Lebensversicherung ausgezahlt, kann damit die Rückzahlungsphase erheblich verkürzt werden.“

Kunden der Juber & Schlinghoff Immobilien GmbH finden in den erfahrenen Mitarbeitern engagierte Wegbegleiter beim Immobilienkauf, die ihnen bei allen Fragen rund um die Finanzierung zur Seite stehen. So wissen sie beispielsweise auch, welche Unterlagen für den Finanzierungsantrag gebraucht werden wie Einkommensnachweise, Einkommenssteuerbescheid, Nachweise über Vermögenswerte, Versicherungsverträge, Wertpapierauflistungen und vieles mehr. Zudem kümmern sie sich zuverlässig um die Zusammenstellung der immobilienspezifischen Unterlagen für den Finanzierungsantrag wie etwa Lageplan, Gesamtkostenaufstellung, Grundbuchauszug, und Wohnflächenberechnung.

Unternehmensinformation

Bereits 20 Jahre steht die Juber & Schlinghoff Immobilien Marketing GmbH ihren Kunden nun schon als kompetenter Ansprechpartner in Immobilienfragen im Leverkusener Immobilienmarkt zur Verfügung. Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit sowie Transparenz vom ersten Kontakt bis hin zu einer professionellen Nachbetreuung ist für das Unternehmen selbstverständlich.

Der Wirkungskreis erstreckt sich auf den gesamten Großraum Leverkusen mit Leichlingen, Langenfeld, Solingen, dem Bergischen Land und den angrenzenden Kölner Stadtgebieten.  Darüber hinaus ist Juber & Schlinghoff Immobilien durch die Mitgliedschaft in diversen Verbänden wie der Westdeutschen und der Leverkusener Immobilienbörse in der Lage, Gebiete vom Niederrhein bis zum Westerwald zu bedienen.

Die Mitgliedschaft im Immobilienverband Deutschland (IVD) sichert darüber hinaus die fachliche Kompetenz und eine bundesweite Vernetzung mit entsprechenden Fachleuten.

Zurück zur Übersicht